Skip to the content

Tickets jetzt erhältlich!


13. April 2022 - 19:30 Uhr

Literatursalon am Weißen See (#009): Mein Leben ein Tanz

Viele kennen sie vom Bildschirm, denn lange war sie DER Star des Fernsehballetts: Emöke Pöstenyi!
Die versierte Tänzerin aus Ungarn war zunächst Solistin, später Chefchoreografin und Chefin des DDR-Ensembles, das sie über Jahrzehnte leitete und schließlich auch über die Wende rettete. Im März nun wird Emöke Pöstenyi 80 Jahre alt und wir haben sie eingeladen, uns ihre bewegte Lebensgeschichte zu erzählen.

Außer für das Fernsehballett choreografierte sie für den Friedrichstadtpalast, die Komische Oper, die Staatsoper unter den Linden, die Dresdner Semperoper und das Metropoltheater. Pöstenyi wird unter anderem Filmauszüge aus „Verbeuge Dich und lächle“ von Wilma Pradetto präsentieren und im Gespräch mit Moderatorin Bastienne Voss und Gastgeber Martin Jankowski ihr Leben als Tänzerin und Choreografin im wahrsten Sinne des Wortes Revue passieren lassen - wobei auch einige Passagen aus ihrem Buch „Mein Leben mit dem Tanz“ gelesen werden.



Beginn:
19:30 Uhr
Ort: Großer Saal des Kulturzentrums Peter Edel, Berliner Allee 125, 13088 Berlin
Moderation: Bastienne Voss & Martin Jankowski

​​Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regelungen für Veranstaltungen.

 


Über unsere Gäste...